Agnihotra – Termin nach Wunsch

15,00

Mindesteilnehmeranzahl 15 – maximal 30 Personen;

darüber hinaus gibt es immer wieder private Veranstaltungen ohne Preis o.ä.; hier wird über telegram Nachhaltige Lösungen gerne informiert.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 10102 Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Die Veranstaltung die Eintritt kostet, findet an einem sehr passenden Ort statt. Dazu gibt es auch ein Video, welches für das Thema öffnet und informiert. So bald ein Termin angesetzt ist, mache ich das hier und in Telegram „Veranstaltungen“ bekannt.

Daneben gibt es private Veranstaltungen, damit jeder in Genuss von mehr Asche kommen kann. Zunächst einmal bitte Inte4resse auf Telegram „Nachhaltige Lösungen“ anmelden, oder gleich hier unter Kontakt. Danke.

Ich freue mich über jede Agnihotra Feuer Zeremonie. Jeder kann das ja auch bei sich Zuhause machen und sich ein paar Menschen dazu einladen. Alle drei Feuertechniken werden gut beschrieben: Agnihotra

,, Heile die Atmosphäre und die Atmosphäre heilt Dich!“ – Martin Weh

Jahrtausende alte Feuerzeremonien aus der vedischen Tradition, die ,,Yagnas“ bieten uns in der heuten Zeit eine wertvolle Hilfe zur Reinigung der Umwelt und der Entwicklung unseres Bewusstseins. Agnihotra ist die Königsdisziplin. Zu einem genau definierten Zeitraum werden an Sonnenauf- und Sonnenuntergang werden in einer speziellen Kupferpyramide Kuhdung, Ghee-Butter und Reis verbrannt. In dierer Zeit öffnet sich für etwa 4 Minuten ein spezielles energetisches Fenster. Dazu wird eine bestimmte Wort-Klang-Kombination; ein Mantra gesungen. Die ganze Zeremonie dauert nur etwa 10 Minuten

Agnihotra wirkt regulierend und reinigend auf ie gesamte Umwelt: Auf Luft, Wasser, Boden und auf unseren Körper, unseren Geist und unsere Seele. Die  rückständige Asche ist vielseitig einsetzbar, vor allem im biologischen Gartenbau. Doch es gibt noch weitere Yagnas, wie das Vyahruti. Es wird ebenfalls in einer Kupferyramide mit Kuhdung und Reis durchgeführt. Es eignet sich speziell zu neuen Tätigkeiten wie Aussaht, Pflanzung und Ernte, aber auch, um Regen zu erzeugen.

Regelmäßig können diese Feuer um 10 Uhr, 12 Uhr, 15 Uhr, 18 Uhr und 21 Uhr zelebriert werden. 

Und schließlich das OM Tryambakam Yagna. Es hat keinen bestimmten Zeitpunkt und kann über längere Zeit durchgeführt werden. Die benötigten Materielien sind die gleichen wie beim Vyahruti. Dieses Yagna eignet sich speziell zur Reinigung der Umwelt.